start_heizsysteme.1.955x163


die sonne als kraftwerk



illulogo_energiesparkompetenz.2 Solarthermie, Photovoltaik
Unsere Sonne hält einen quasi unerschöpf1ichen Energievorrat bereit und setzt ständig große Mengen davon frei. Diese Energie macht Leben auf der Erde erst möglich – und sie kann wie ein Kraftwerk genutzt werden: Einerseits lässt sich die Wärme der Sonnenstrahlen durch Kollektoren auffangen und umleiten (Solarthemie); ihre Strahlungsenergie lässt sich andererseits direkt in Elektrizität umwandeln (Photovoltaik).

Warmes Wasser von der Sonne
Die allermeisten Solarkollektoren werden eingesetzt, um das Brauchwasser eines Haushaltes zu erwärmen: Die Installation ist nicht aufwändig, der Flächenbedarf ist relativ gering, die Kosten sind überschaubar. Solarthermische Anlagen, die auch Wärme zur Raumheizung liefern, müssen flächenmäßig deutlich größer ausgelegt werden: zwischen 8 und 25 m2. Solarkollektor-Flächen können ca. 20% des gesamten Wärmebedarfs für Warmwasser und Raumheizung eines Einfamilien- hauses decken.



heizsystem_solarwasseranlage.450b

Solare Warmwasserbereitung für 5 - 6 Personen
Der Aufbau einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung ist einfach: Ein Wärmemedium überträgt
die solare Wärme in einem Warmwasserspeicher auf das Leitungswasser und wird, abgekühlt, zu
den Kollektoren zurückgeleitet

Energiesparen durch solare Brauchwassererwärmung:
Waschmaschinen mit solarem Warmwasseranschluss. Diese innovative Technik ermöglicht die direkte Nutzung von Warmwasser für den Waschvorgang, wenn im Haushalt ein doppelter Wasseranschluss besteht (z.B. Solaranlage). Damit wird wertvolle Energie eingespart, da zu Beginn des Waschgangs nicht mehr extra aufgeheizt werden muss.

Strom von der Sonne – Photovoltaik
Photovoltaik wiederum ist die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom.
Die Stromge-winnung aus Sonnenlicht erfolgt mit Hilfe von Solarzellen. Sobald Sonne auf die Solarzellen scheint, wird ein Spannungsfeld erzeugt und es fließt Strom, wenn ein Verbraucher angeschlossen ist. Es ensteht Gleichstrom. Je größer die Einstrahlung, umso größer auch der Stromfluss. Der Strom wird direkt genutzt, in Batterien gespeichert oder größtenteils, umgewandelt in Wechselstrom, in das Stromnetz des Netzbetreibers eingespeist.



wärmepumpen



illulogo_energiesparkompetenz.4 Wärmepumpen, Geothermie – Energie aus der Umgebung
Die Umwelt ist voller Kraft. Mit einer Wärmepumpe lässt sich ein Teil dieser in der Natur vorhandenen Energie sammeln und als Heizwärme oder Wärme für die Warmwasserbereitung nutzen. Auf das Jahr gesehen schenkt Ihnen die Natur in der Regel über die Hälfte der sonst üblichen Heizkosten. Die in Erdreich, Luft und Wasser gespeicherte Wärmeenergie nutzen Wärmepumpen benötigen zum Betrieb eine Wärmequelle in der Umgebung Ihres Hauses. Je nach Grundstücksgröße kann das entweder die Außenluft, das Grundwasser oder das Erdreich sein. Dabei ist die geografische Lage aber irrelevant:
Die Gewinnung von Wärmeenergie funktioniert selbst noch bei Außentemperaturen von -20°C


illu_waermepumpe.640



Vorteile Wärmepumpen:

niedrige Betriebskosten
nur 1/4 Strom und 3/4 Umweltwärme aus Luft/Boden/Wasser
spart bis zu 50% herkömmlicher Heizkosten
sehr gute Regelbarkeit
Förderung durch BAFA und KfW-Bank
vergünstigter Wärmepumpen-Stromtarif in vielen Regionen
hohe Lebensdauer und Betriebssicherheit
Einsatz sauberer Umweltenergie
optimale Leistungszahlen
einfache Bedienung
leiser Betrieb

Wichtig zu wissen
Wärmepumpen sind vor allem sinnvoll in Verbindung mit Heizungsanlagen im Niedertemperaturbereich, sprich einer Fußbodenheizung oder Wandheizung.


illu.luftwasser.413x163

Luft/Wasser Wärmepumpenanlagen zur Außen- oder Innenaufstellung
Energiequelle: Außenluft bei Temperaturen im Bereich von +35°C bis -20°C



illu.solewasser.695x163

Sole/Wasser Wärmepumpenanlagen
Energiequelle: im Erdreich gespeicherte Sonnenwärme.
Wärmeaufnahme: je nach Grundstücksgröße durch Tiefensonde, Flächenkollektoren oder Erdwärmekörbe.
Leistung: abgestuft von 5,3 bis 125,8 kW


illu.wasserwasser.181x163

Wasser/Wasser-Wärmepumpenanlagen
Energiequelle: das konstant temperierte Grundwasser mit ganzjährig +8°C bis +12°C Temperatur. Leistung 7,2 - 28,1 kW (abgestuft).



pellets – holz aus dem tank


pellet.695x163



illulogo_energiesparkompetenz.3 Heizen mit Pellets I Holzheizsysteme

Holzpellets sind im Kommen! Umwelttechnisch unbedenklicher als Öl und Gas, sind die sicheren Brenner auch zur Unterstützung anderer Systeme wie Solar, Öl oder Gaskessel einsetzbar. Moderne Pelletsheiz- anlagen nutzen den nachwachsenden Rohstoff Holz aus Sägeabfällen als Brennstoff und versorgen damit
ein Haus ganzjährig bis zu 100% mit Heizwärme und Warmwasser – ökologisches Heizen bei vollem Wohnkomfort.



illu_pelletheizung.250x248

Vorteile Pellets-Heizung:

• CO2-neutral beim Verbrennen – es wird nur die Menge CO2
freigesetzt, die beim Wachstum aufgenommen wurde
• naturbelassenes Restholz ohne chemische Zusatzstoffe
• nachwachsender Rohstoff
• hoher Heizwert
• risikofreie Lagerung
• Förderung durch BAFA und KfW-Bank sowie einige Bundesländer


Brennwerttechnik Öl und Gas



illulogo_energiesparkompetenz.1 Öl- und Gasbrennwerttechnik

Clever heizen mit Öl und Gas. Moderne Brennwertkessel nutzen den Energiegehalt des eingesetzten Brennstoffs nahezu vollständig, indem sie auch die Kondensationswärme des Wasserdampfes im Abgas nutzen: Der entstehende Wassserdampf kühlt an einem Wärmetauscher ab und gibt seine Restwärme – ca. 6% bei Heizöl und ca. 11% bei Erdgas – direkt an den Wärmeverteiler des Heizungssystems ab. Dadurch wird eine Verbesserung des verbrennungstechnischen Wirkungsgrades auf bis zu 106% erreicht. Die Betriebs- temperaturen von Brennwertkesseln liegen außerdem um 50% unter denen konventioneller Kessel – ein entscheidender Einspareffekt.

gastherme.180x194







Gasthermen haben bedienfreundliche Displays und sind
umfassend und bequem programmierbar.



die intelligente Heizungspumpe


heizpumpe.158x250








fangen Sie an zu sparen: Heizungspumpen, die mitdenken
Drehzahl geregelte Umwälzpumpen – wie die Alpha 2 von Grundfos – arbeiten sensorgesteuert je nach Höhe des Heizbedarfs – eine überschaubare Investition, die sich sofort rechnet!



warum wir-leben-haus?
Bauen mit wir-leben-haus
heißt Bauen ohne Stress.
Leben Sie ...
Hier erfahren Sie mehr...


unser einzigartiges bausystem
Das Besondere an wir-leben-
haus
ist das intelligente Bau-
system. Hier erfahren Sie mehr...


energiesparen
Profitieren Sie von unserer
Kompetenz im Bereich
Energieeffizienz.
Hier erfahren Sie mehr...


der umwelt zuliebe
Klimaschutz und Nachhaltigkeit
sichern die Zukunft kommender
Generationen.
Hier erfahren Sie mehr...

 

 

wir arbeiten zusammen mit:



dgnb_mitglied_verein


logo.kfw

logo_anb

logo_iquh

logo_kdr.bau



ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche