Energie

Ein wir leben passivhaus

Ein wir leben passivhaus ist ein Niedrigstenergiehaus, welches sich an den Passivhausmaßstäben orientiert und mit dem Passivhaus Projektierungsprogramm berechnet wird. Es zeichnet sich durch geringe Heizkosten, ein außergewöhnlich behagliches Wohnklima und der Gewissheit, schon heute die Zukunft bauen zu können, aus.

 

Eine sehr gut gedämmte Außenhülle hält die Wärme lange im Haus. Dadurch werden auf Jahrzehnte niedrige Betriebskosten gesichert, teure energetische Modernisierungsmaßnahmen bleiben aus und sparen so langfristig Kosten ein.

 

Gemäß EU-Beschluss müssen alle Neubauten in der Europäischen Union ab 2021 sogenannte Niedrigstenergiehäuser sein. Der Bedarf an energiesparenden Wohnkonzepten wächst weiter. Wie genau diese Häuser definiert werden, welcher Energiekennwert einzuhalten ist, ist noch unklar. Es wird geschätzt, dass ab 2021 KFW 20 bis 30 Häuser Standard sein werden. Das bedeutet eine nochmalige 100-prozentige Verbesserung zu den schon hoch wirksamen KFW Effizienzhäusern 40. Darüber hinaus soll der Restenergieverbrauch regenerativ erzeugt werden. Eine Tendenz zu nicht zertifizierten Passivhäusern ist klar erkennbar. Und das ist auch gut so, denn das größte Energieeinsparpotenzial liegt in der Gebäudehülle und nicht in der Haustechnik.

 

Ein wir leben haus wird den hohen Anforderungen an die thermische Gebäudehülle und der effizienten Haustechnik von Niedrigstenergiehäusern schon heute gerecht.

 

Lassen Sie uns gemeinsam Zukunft bauen!

 

 

Umsetzung eines wir leben passivhaus

  • U-Wert Außenwand 0,097 W/m2K
  • U-Wert Dach 0,097 W/m2K
  • Kompakte Heizungsanlage
  • Passivhausfenster und -türe
  • Mittlere Luftwechselrate ≤ 0,6
  • Wärmebrückenoptimierte Gesamtkonstruktion
  • Wärmegedämmte Aluminiumrollläden mit Motor
  • Maximale Heizlast 15 W/m2
  • Berechnet mit PHPP-Programm, Qh max. 25 kwh/m2A
  • Fremdüberwachte Schlussabnahme
  • Nach Einhaltung bestimmter Voraussetzungen (z.B. Hausgröße, Südausrichtung, A/V Verhältnis, etc.): Passivhauszertifizierung nach den Richtlinien des Passivhausinstituts Darmstadt
mehr erfahren

Effizientes Energiekonzept

Bei der Umsetzung eines effizienten und kostensparenden Energiekonzeptes denken wir von außen nach innen: Zuerst in die Gebäudehülle investieren, dann in die Haustechnik.

  1. Planung und Umsetzung eines energiesparenden Gebäudes durch energieeffizientes Bauen nach neuesten Erkenntnissen.

Darauf legen wir Wert:

  • Optimale Dämmsysteme aus nachhaltigen und natürlichen Materialien
  • Einen intelligenten Wandaufbau, diffusionsoffen, wärmespeichernd und absolut überzeugend
  • Hochwertige Energiesparfenster und -türen mit innovativen Detaillösungen
  1. Integration eines maßgeschneiderten Energiekonzepts.

Dazu gehört die Auswahl von

  • Heizsystemen, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche
  • Lüftungsanlagen mit Wärme- und Feuchterückgewinnung
  • Flächenheizsysteme über Boden oder Wand
mehr erfahren

Heizkonzepte

Es gibt viele Wege Ihr neues Heim zu heizen. Von erneuerbaren Energiequellen, über klassische Heizmethoden, bis hin zu einer Kombination aus mehreren. Wir erklären Ihnen die Unterschiede, Vor- und Nachteile der einzelnen Techniken und finden gemeinsam die ideale Lösung für Sie.

mehr erfahren

Solarthermie

Die Solarthermie beschreibt eine Technik, bei der Kollektoren die Sonnenwärme auffangen und umleiten. Zum Beispiel, um das Brauchwasser eines Haushaltes zu erwärmen. Die Installation erfolgt ohne großen Aufwand, es wird nur eine kleine Fläche benötigt und die Kosten sind überschaubar. Soll hingegen Wärme auch für die Raumheizung genutzt werden, so muss die Anlage wesentlich größer ausfallen: zwischen 8 und 25 m2 können ca. 20 % des gesamten Wärmebedarfs für Warmwasser und Raumheizung eines Einfamilienhauses decken. Dabei sind die Anlagen immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut: Ein Wärmemedium überträgt die Sonnenwärme in einem Warmwasserspeicher auf das Leitungswasser und wird abgekühlt zu den Kollektoren zurückgeleitet.

 

 

mehr erfahren

Photovoltaik

Photovoltaikanlagen wandeln Strahlungsenergie direkt in Elektrizität um. Der so erzeugte Gleichstrom kann entweder sofort genutzt, gespeichert oder, umgewandelt in Wechselstrom, in das Stromnetz eingespeist werden. Hier gilt: umso größer die Einstrahlung, umso mehr Strom wird erzeugt.

 

 

mehr erfahren

Wärmepumpen

Warum nicht einfach die Energie der Umwelt nutzen, um Wärme zu erzeugen? Mit einer Wärmepumpenheizung kann Erdreich, Luft und Wasser als Energielieferant für Heizung oder Warmwasserbereitung dienen. Die Wärmepumpe entzieht dabei ihrer Quelle Wärme und speist sie in den Heizkreislauf des Hauses wieder ein. Moderne Geräte funktionieren auch noch unter -20 °C und sparen bis zu 50 % der jährlichen Heizkosten ein. Besonders sinnvoll ist die Technik in Verbindung mit Heizungsanlagen im Niedertemperaturbereich, etwa einer Fußboden- oder Wandheizung.

 

 

 

Die Vorteile im Überblick:

  • niedrige Betriebskosten
  • Förderung durch BAFA und KfW-Bank
  • vergünstigter Wärmepumpen-Stromtarif in vielen Regionen
  • hohe Lebensdauer und Betriebssicherheit
  • spart bis zu 50 % der herkömmlichen Heizkosten

 

 

mehr erfahren

Pellets

Heizen mit Holz heißt ökologisch heizen bei vollem Wohnkomfort. Die kleinen Pellets werden aus Sägeabfällen ganz ohne chemische Zusätze hergestellt. Damit kann man andere Systeme, zum Beispiel Solar, Öl oder Gas, unterstützen oder auch komplett ganzjährig heizen. Als nachwachsender Rohstoff gewinnt Holz vor allem im Punkt „Umweltfreundlichkeit“ gegenüber Öl und Gas. Aber auch sonst bietet diese Heizvariante einige Vorteile:

  • CO2-neutral – es wird nur die Menge CO2 beim Brennvorgang freigesetzt, die beim Wachstum aufgenommen wurde
  • hoher Heizwert
  • risikofreie Lagerung
  • Förderung durch BAFA und KfW-Bank sowie einige Bundesländer

 

mehr erfahren

Brennwerttechnik Öl und Gas

Im Gegensatz zu Heizkesseln können moderne Brennwertkessel den Energiegehalt des eingesetzten Brennstoffs nahezu vollständig nutzen. Dafür beziehen sie zusätzlich Energie aus der Kondensationswärme des Abgases. In Zahlen ausgedrückt werden Wirkungsgrade von über 100 % erreicht. Gleichzeitig liegen die Betriebstemperaturen etwa 50 % unter denen konventioneller Kessel – Energie sparen leicht gemacht.

mehr erfahren

Intelligente Heizungspumpe

Egal für welche Heizmethode Sie sich entscheiden, im Zentrum Ihrer Anlage steht immer eine Heizungspumpe. Diese allein kann schon bis zu 10 % des jährlichen Stromverbrauchs ausmachen. Deswegen lohnt sich eine Investition in eine intelligente, sensorgesteuerte Umwälzpumpe sofort: Die richtet sich nach der Höhe des Heizbedarfs.

 

 

mehr erfahren

Lüftungssysteme

Energie sparen und trotzdem immer frische Luft, das schaffen moderne Lüftungssysteme mit Wärmetauschern in Kombination mit einer luftdichten Bauweise.

 

Wie funktioniert’s? Ganz einfach. Die verbrauchte Luft wird abgesaugt und frische Luft von außen zugeführt. Dabei wird über ein Wärmetausch-System bis zu 98 % der Abluftwärme auf die Frischluft übertragen. Neben der Luft werden so auch Feuchtigkeit und unangenehme Gerüche entfernt, das Raumklima verbessert sich erheblich.

 

Allergiker profitieren besonders: Feinstaub, Pollen aber auch Mücken und Fliegen kommen gar nicht erst ins Haus.

 

 

Die Vorteile im Überblick:

  • Einsparen von Heizkosten, weniger Heizbedarf
  • Verbesserte Luft- und Wohnqualität
  • Optimale Lösung für Allergiker
  • Verhinderung von Feuchteschäden an Gebäudehüllen und Innenräumen
  • Konstante Temperaturen
  • Lärm- und Einbruchschutz durch geschlossene Fenster
  • EnEV-Bonus durch Wärmerückgewinnung
  • Senkung von CO2-Emissionen

 

mehr erfahren

Smart Home

Smart Home Anbieter machen das Wohnen nicht nur bequemer, sondern helfen vor allem beim dauerhaften Energie sparen. Automatisierungsprozesse sorgen dafür, dass Sonnenenergie optimal genutzt wird, Heizung, Kühlung und Lüftung aufeinander abgestimmt laufen und Licht nur dann brennt, wenn ein Raum in Gebrauch ist. Das hilft langfristig den Energiebedarf erheblich zu senken.     

 

Ein modernes Smart Home passt aber auch auf seine Bewohner auf. Ob Sie schlafen, auf der Arbeit oder im Urlaub sind: Ihr zuhause schlägt sofort Alarm, wenn Gefahr droht, zum Beispiel durch Einbruch, Feuer oder Wasser. Sie erhalten eine Benachrichtigung, werden durch optische und akustische Signale gewarnt oder können einen automatisierten Anruf absetzen lassen.

 

Wer Spaß an neuen Technologien hat, der kann natürlich noch weitere Prozesse in sein intelligentes Zuhause einbeziehen. Türöffner, Rauchmelder, Wassersensoren – der Fantasie werden fast keine Grenzen gesetzt.

mehr erfahren

Das sagen
unsere Bauherren...

Sie haben
Fragen?

Telefon: 09747 930057-0
info@wir-leben-haus.de

Wir arbeiten zusammen mit:

Kundenbewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu wir leben Haus GmbH + Co. KG